Kurzurlaub an der Nord- und Ostsee

Kurzurlaub an der Nord- und Ostsee

Kurzurlaub an der Nord- und OstseeSchon immer hat es die Menschen an das Meer gezogen.
Da wundert es nicht, dass sich ein Besuch der deutschen Ost- und Nordseeküste unter Urlaubern und Kurzurlaubern ständig wachsender Beliebtheit erfreut.

Die Nordseeküste mit ihrem Naturpark Wattenmeer und den vorgelagerten Inseln bietet hier wohl einzigartige Einsichten in eine Landschaft, die so einzigartig ist wie ihre Natur selbst.
Auch bekennende Sonnenanbeter die ihren Jahresurlaub gerne im Süden verbringen, sind nach ihrem Nordsee Kurzurlaub begeistert und kehren erholt und mit der typisch frischen Gesichtsfarbe zurück.

Anders als die Nordsee stellt sich die deutsche Ostseeküste dar.
Sie erstreckt sich auf einer Länge von rund 1000 km von der dänischen Grenze im Norden bis zur Insel Usedom im Osten.
Ihr typisch ist das vergleichsweise mildere Klima und die feinsandigen Strände. Oft ist es möglich, einige hundert Meter in das Meer zu gehen ohne dabei schwimmen zu müssen.
Das macht die Ostseeküste gerade auch für Familien mit Kindern interessant.

Aber nicht nur die Strände, sondern ebenso das Hinterland machen einen Ostsee Kurzurlaub so interessant. Ist es in Schleswig Hostein die Holsteinischen Schweiz mit ihren zahlreichen Badeseen, so bietet Mecklenburg Vorpommern mit der Mecklenburgischen Seenplatte eine ebenso attraktive und aufregende Hinterlandschaft.

Aber auch die Ostsee Inseln locken viele Menschen zu einem Kurzurlaub. Ob auf der Insel Fehmarn im Westen oder Rügen und Usedom  im Osten.

Lassen auch Sie sich einmal begeistern von der zauberhaften Natur des deutschen Nordens
mit ihren unterschiedlichen Küstenregionen.

 

Bild: Eva Gruendemann – Fotolia.com

Werbung