Mini Colada: Die Piña ohne „Schuss“

Noch immer verwöhnt uns der Sommer mit Sonne und Wärme. Und eben aus diesem Grund sind wir auch noch immer besonders durstig und bedürfen des Öfteren einer leckeren Erfrischung – wie sie beispielsweise der alkoholfreie Cocktail Mini Colada bietet.

Sunshinefeeling pur!
Der Sommer scheint noch etwas anzudauern.

Fast könnten beim momentanen Wärmewetter so manche sehnsüchtigen Träume an einen Urlaub in der Karibik verblassen. Fast.

Einen Nachteil hat die Hitze allerdings: Man dürstet!
Und das nicht zu wenig. Wenn man seinen Feuchtigkeitsbedarf nicht ausschließlich mit schnödem Wasser decken mag, dürften einige leckere Cocktailrezepte als Alternativen in Betracht kommen – beispielsweise das für die Mini Colada.

Bei dem leckeren Drink handelt es sich um eine alkoholfreie Variante der beliebten Pina Colada. Außerdem kann die Mini Colada auch auf Kindergeburtstagen oder Mottoparties als exotischer Cocktail eingesetzt werden.

Die Zutaten lauten wie folgt:

– 12 cl Milch
– 8 cl Ananasnektar
– 6 cl Kokoscreme
– Crushed Ice

Die Zubereitung geht einfach von der Hand:

Man füllt das Eis zusammen mit der Milch, dem Ananasnektar und der Kokoscreme in einen Shaker und schüttelt das Ganze gut durch. Die Mischung wird anschließend per Strainer in ein mit Ananasscheibe und Cocktailkirsche dekoriertes Glas abgeseiht.

Das war’s – guten Appetit!

2 comments

  1. franziska

    ich habe das rezept jetzt ausprobiert, da ja der jahreswechsel vor der tür steht und ich hab jetzt aber das problem mit der kokoscreme. denn ich hab sie in 50g päckchen und weis nicht woher ich weis wieviel die 6cl sind ich hoffe ich finde hier eine antwort

    liebe grüße

  2. Nadine

    Hallo Franziska, sorry, leider kenne ich mich mit der Päckchen-Variante der Creme überhaupt nicht aus. Handelt es sich dabei denn dann eher um eine wachsartige, feste Masse? Ich weiß leider nicht, ob man solch eine Masse überhaupt gut vershakt bekommt. Ich persönlich nehme hier lieber dickflüssige Cream of Coconut (aber die ist recht teuer). Man sagt ja, dass 1 EL = 1 cl ist. Vielleicht können Sie damit etwas anfangen? Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen guten Rutsch ins neue Jahr! LG, Nadine