Mit dem Fahrrad reisen – günstiger in den Urlaub ,,fahren“

Weltwirtschaftskrise steht vor der Tür und das Geld ist ohnehin schon knapp, aber auf den Urlaub wollen die meisten deshalb trotzdem noch lange nicht verzichten. Wozu auch? Es gibt ja billige Alternativen.

Beispielsweise die Fahrradtour 🙂 . Rümpft bitte nicht sofort die Nase, denn mal ehrlich, wann habt ihr das letzte mal auf einem Drahtsessel gehockt? Wann habt ihr das letzte Mal selbst die Gegend erkundet, ohne dabei im Auto, Zug oder Flugzeug zu sitzen?

Das schöne an einem Fahrrad ist ja, dass es kein Benzin und nur eigenen Körperschweiß kostet und dass man so nicht nur zur Landschaftserkundung, sondern auch zu mehr Bewegung kommt 😉 .
Es muss ja nicht immer gleich Sandstrand und Südseetraum sein. Ost- oder Nordsee sind ebenfalls traumhaft! Und in einer Zeit, wo die Deutschlandreise ohnehin wieder ein erstarkender Trend ist, sollte man diese Möglichkeit nicht sofort von sich weisen.

Wie ich überhaupt auf diesen etwas altbackenen Tipp komme? Ich selber bin schon mit dem Fahrrad in Büsum an der Nordsee gewesen, bin immer der Nase hinterher den Deich entlang geradelt, mit Sonne im Nacken und Rückenwind. Den Salz in der Nase und am Horizont schon den Mastsegel erahnend…
wir haben damals in einer Jugendherberge gewohnt und an einem Wochenende die Gegend unsicher gemacht, bis wir wieder auf unsere Fahrräder gestiegen und nach Hause geradelt sind.

ch hatte Strand, Meer, Abenteuer und Party… und das für lau. Als fünfzehnjährige fand ich das natürlich total klasse und das alles ganz ohne meine Eltern. Wir haben die Route selbst festgelegt, den Zeitplan, das Geldmanagement und hatten dabei super viel Spaß.
Ich würde es immer wieder machen. Und werde es auch, sobald ich mal wieder Landurlaub mache und aus der Großstadt flüchte 😉 .

Übrigens gibt es mitlerweile in fast jedem Urlaubsort ausgeschilderte Fahrradwege und Geschäfte, in denen man günstig Fahrräder mieten kann. Das nochmal zusätzlich für all diejenigen, die kein eigenes Fahrrad besitzen oder aber schon den Urlaub am Strand geplant haben. Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Spaß, falls ihr diese konservative Reisemöglichkeit ausprobieren mögt 🙂 … ihr könnt ja mal davon berichten!

1 comment

  1. Ulrike Wachotsch

    Also Fahrradreisen sind nicht automatisch günstig. Aber wer sich beim Dachgeber anschließt, kann Deutschlandweit bei 2.500 Radfahrern kostenlos übernachten. Voraussetzung ist, dass man auch selbst Radfahrer bei sich aufnimmt.