Reiserücktrittsversicherung

Wer in den Urlaub fährt und auf große Reisen geht, der ist nicht nur mit Vorfreude gesegnet, sondern auch mit Reisevorbereitungen. Einfach nur Koffer packen und los – schön wär´s ja. Aber manchmal ist das ja so im Leben: 1. kommt es anders und 2., als man denkt.

Kein schönes Thema - dafür ein schönes Urlaubsbild 🙂 © Flickr/werkunz1

Deshalb gibt es auch die Reiserücktrittsversicherung. Allein das Wort schon auszusprechen macht so wenig Spaß wie morgens mit dem Blick zur Zimmerdecke aufzuwachen, wo eine Spinne sich ganz gemütich in Richtung unseres Gesichtes abseilt. Aber so, wie die Natur die Spinne braucht, um uns vor unliebsames Ungeziefer zu schützen, sind wir manchmal um eine Reiserücktrittsversicherung dankbar 😉 .

Reiserückdingenswas – hä?
Eine Reiserücktrittsversicherung ist dazu da, um den Reisenden zu schützen. Je nachdem, wie teuer eure Reise ist, so teuer ist eure Reiserücktrittsversicherung, denn meistens wird diese prozentual berechnet. Dabei geht es darum, euch zu schützen, falls ihr die Reise aus einem bestimmten Grund doch nicht mehr antretet. Was darin genau enthalten ist, variiert natürlich von Versicherung zu Versicherung immer ein bisschen, aber ganz allgemein lässt sich sagen, dass ihr geschützt seid, wenn:
– ihr die Reise aus Gründen der Arbeitslosigkeit nicht antreten könnt/möchtet
– ihr schwanger werdet 😉
– durch einen Arzt attestierte Krankheit

Wie wir seht, seid ihr also in Extremfällen geschützt. Dabei bekommt ihr dann immer euer Geld zu gewissen Teilen zurück, manchmal, aber eher selten, sogar zu 100%.

Also, wenn ihr mich fragt, ich würde niemals eine Reiserücktrittsversicherung bezahlen. Aber wahrscheinlich liegt das auch eher daran, dass ich eher der Mensch bin, der morgens um 3 im Reisebüro auf dem Kiez steht und für drei Stunden später einen Flug nach Timbuktu bucht. 😀 Aber generell ist das natürlich eine feine Sache, insofern man sich das leisten kann. Übrigens findet ihr hier den vom Finaztest empfohlenen Reiseanbieter vom Jahre 2008.

1 comment

  1. Besonders für langfristig gebuchte Reisen ist eine Reiserücktrittsversicherung zu empfehlen. Wer weiss schon, ob in sechs Monaten der Reisetermin nicht durch eine Krankheit abgesagt werden muss.
    Und, je weiter der Reisetermin rückt, um so größer werden die Kosten für die Stornierung, die der Reiseveranstalter von euch verlangt, wenn ihr die Reise (aus versichertem Grund) absagen müsst. Das kann schnell mal 500 – 1000 Euro betragen, die dann weg wären bei Nichtantritt der Reise. Also, ich rate zu einem Reiseschutz.